cabane und liebe.
V–9: daniel künzler, adrian kaeser und linus gerstner
19. oktober – dezember 2013

Einladung_Cabane und Liebe

In einem Waldstück in Frankreich baute das Künstlerkollektiv V-9 (Daniel Künzler, Adrian Kaeser, Linus Gerstner) eine Hütte und schuf einen Treffpunkt zur Debatte von Kunst und Leben. In diesem non-lieu entwickelt sich parallel zum elsässischen Dorf Village Neuf kulturelles Leben mit Besuchern aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz. Für die Ausstellung wurde die Publikation „Beyond the Rhine“ und der Film „Es gibt immer was zu tun,“ der die Dokumentation vom Ausstellungsprojekt zum Thema hatte, an der Buchvernissage präsentiert. Bei lotsremark Projekte fand mittels Film, Fotos und Installation die Dokumentation des Projektes statt mit Suppenstube und Lesungen von Schriften von H.D. Thoreau bzw. R.W. Emerson.