Klingeln bei Meier, bitte.
Eine elektro-textile-Rauminszenierung von Sophie Kellner
8. November – 7. Dezember 2019

In Meiers Wohnzimmer haben sich tentakuläre Vielfüssler und puffige Mimosen eingenistet, die in der bunten Stoffwelt ihre Visionen spinnen. Werden sie befühlt und verbunden, erzählen sie davon. Kommt spielen, rätseln und imaginieren!

8. November – 7. Dezember Donnerstag/Freitag 17-20h, Samstag 16-19h.

Sophie Kellner (*1991) problematisiert eine kritische und humorvolle Auseinandersetzung unterschiedlicher Zukunftsspekulationen im von neuen Technologien dominierten Alltag. Im immersiven Erlebnisraum wird gemeinsame Kooperation und Interaktivität erfahrbar. Möglichkeiten der sensorischen Stimulation als auch der Narration leiten an, die Dramaturgien zu erforschen und mitzugestalten. Die elektro-textile Rauminszenierung wird durch Kreative aus den Disziplinen Kunst, neue Medien, Szenografie und Musik gestaltet: Sophia Eisenring, Harald Kraemer, Joël László, Lukas Linder, Dominic Oppliger, Maria Ursprung (Texte), Merle Ibach (Grafik), Kathrin Mast (Szenografie und Installation), Nora Laur und Meike Stender (textile Fertigung), Lea Baur (Strickdesign), Niklas Hagemann (Elektronik und Programming), Jonas Darvas (technische Installation), Georg Darvas und Kaija Ledergerber (Sprecher), Martin Wyss und Robin Michel (Musik).

Unterstützt durch die Abteilung Kultur Basel-Stadt – herzlichen Dank!